Die Brüder-Unität

Die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine ist eine selbstständige Kirche, die der Evangelischen Kirche in Deutschland angeschlossen ist. Zugleich ist sie Gastmitglied der Vereinigung Evangelischer Freikirchen in Deutschland. Sie hat damit eine Brückenfunktion zwischen Landes- und Freikirchen und Menschen unterschiedlicher Frömmigkeitsstile. Die Brüder-Unität ist Gründungsmitglied des Ökumenischen Rates der Kirchen und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland.

Zur Brüder-Unität in Europa gehören Gemeinden, Einrichtungen und Werke in zehn Ländern (Albanien, Dänemark, Deutschland, Estland, Großbritannien, Lettland, Niederlande, Schweden, Schweiz, Tschechien). Die europäische Brüder-Unität ist Teil der weltweiten Brüder-Unität (Unitas Fratrum). Die Brüder-Unität hat mehrere Namen: Im deutschsprachigen Bereich sind vor allem Brüder-Unität und Herrnhuter Brüdergemeine verbreitet. In englischsprachigen Ländern ist die Brüder- Unität unter dem Namen Moravian Church (Mährische Kirche) bekannt.

Die Herrnhuter Brüdergemeine entstand als christliche Glaubensbewegung innerhalb der protestantischen Kirche. Sie vereinigt eine Vielfalt an evangelischen Glaubensformen und ist aktiv in der Ökumene engagiert.

Seit ihrer Gründung sind die Aufgaben und Dienste, die die Brüder-Unität wahrnimmt, oft größer und umfangreicher als es ihre Mitgliederzahl vermuten lässt. Vieles kann nur getan werden, weil zahlreiche Freunde und Förderer der Brüder-Unität die Arbeit mittragen und unterstützen. »Die Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist«. Dieses Kirchenverständnis von Dietrich Bonhoeffer spiegelt sich auch in der Brüder-Unität wider. Viele ihrer Arbeitsfelder reichen weit in das gesellschaftliche Leben hinein und bezeugen auch in säkularem Umfeld die christliche Botschaft.

Mehr Informationen zur Brüder-Unität